Lust auf Veränderung

Da denkt man, man sei erwachsen, und doch ist man auf der Suche nach sich selbst?

So geht es mir momentan. Ich bin unglaublich glücklich, nach wie vor Hausfrau zu sein. Wobei das so nicht ganz stimmt. Ich bin ja nicht Zuhause um zu putzen. Also nicht ausschließlich. Ich betreue nach wie vor unseren Sohn Zuhause. Und schmeiße nebenbei den Haushalt. Und ich denke viel darüber nach, was ich noch machen möchte. Letztes Jahr begann ich eine Ausbildung zur Heilpraktikerin. Find ich nach wie vor klasse, interessiert mich auch immer noch, allerdings habe ich nicht die Zeit aufbringen können  (oder wollen?) , um „es anständig zu machen“.

Meine Mutterschaft lässt mich das Leben im Allgemeinen und mich im Speziellen oft kritisch hinterfragen. Ich will mich weiterentwickeln, neue Wege gehen und dabei eins behalten: meine Familie. Meinen Mann und meinen Sohn.

Ich bin stolz darauf, Zuhause sein zu dürfen. Wir haben das Modell bewusst gewählt. Ich verdumme nicht, bin kein Heimchen und keine Mutti. Oder vielleicht doch. Aber ich möchte es so, und ich möchte nicht in eine Schublade gesteckt werden, nur weil ich die gängigen Regeln der Emanzipation breche.

Aktuell habe ich oft Lust meine Gedanken aufzuschreiben. Mal sehen was es wird.

Bis bald xxx

Hallo 2015!

Ein frohes neues Jahr! Ich mag es sehr wie Frau Frische Brise die Monate begrüßt, und gleichzeitig plant. Das mag ich gerne übernehmen. Daher:

Im Januar werde ich:
* das Wohnzimmer ausmisten, da hier neues Parkett verlegt wird, müssen wir den Raum eh ausräumen, passt also perfekt!

* den 82. Geburtstag meiner Oma nachfeiern

* eine liebe Freundin zu Besuch haben

* liebe Freunde besuchen fahren

* die Challenge mit meinem Mann starten

* vielen lieben Menschen zum Geburtstag gratulieren